Beratungsansatz


Beteilung | Transparenz
 

Betroffene zu Beteiligten machen

Die Schlüsselaufgabe besteht für mich darin, die Anforderungen der Organisation zu ermitteln und sie mit den Potenzialen der Menschen,
ihren Fähigkeiten, Motiven und Bedürfnissen zu verbinden.

Meine besondere Kompetenz: die schnelle und treffsichere Stärken- und Schwächenanalyse. Auf dieser Basis entwickle ich ein zielorientiertes Konzept, durch das alle Beteiligten auf die Veränderungsprozesse vorbereitet und aktiv in das Prozessmanagement eingebunden werden.
 

 

Akzeptanz durch Transparenz

Veränderungsprozesse führen nur dann zu Kosteneinsparungen und nachhaltigen Innovationen, wenn sie von den Betroffenen getragen werden. Transparenz und Akzeptanz spielen dabei eine zentrale Rolle. Daher liegt einer meiner Schwerpunkte auf dem Auf- und Ausbau eines Dialogsystems nach innen und nach außen. Das Ziel: verschiedene Perspektiven zusammenführen, leistungsfähige Netze schaffen und neue Handlungsoptionen zugänglich machen.

Bei meinem Vorgehen werden gesteckte Ziele, Planungs- und Realisierungsphasen gemeinsam mit den Beteiligten wiederholt reflektiert. Dieser iterative, an den konkreten Bedingungen orientierte Prozess ist besonders effektiv.
Die Beteiligten gleichermaßen fordern und fördern ist für mich ein wesentlicher Schlüssel für das Gelingen von Veränderungsprozessen.

 
Menü schließen